Selbsthilfegruppe
EMPATHIE-TANKSTELLE

Unsere Themenschwerpunkte:

Selbstwertschätzung

Konfliktbewältigung

Bedürfnisorientierung

Stand Juli 2021

Die corona-bedingte Situation verursacht weiterhin Veränderungen auf allen Ebenen des gesellschaftlichen Zusammenlebens. Trotz Lockerungen bleibt das Thema präsent.

Wir Menschen erfahren immer wieder Unsicherheit, Angst, Hoffnungslosigkeit in unterschiedlichen Ausprägungen. Diese psychischen Belastungen rufen in uns auch seelische Schmerzen hervor. Wir wünschen uns Empathie, Verständnis, Klarheit.

Im Rahmen von Gruppentreffen findet emphatischer Austausch statt. Die Basis bildet unter anderem die Kommunikation nach dem Rosenberg-Modell. Dabei handelt es sich um Möglichkeiten des Perspektivwechsels. Es geht um unsere innere Haltung und darum, uns selbst und andere besser zu verstehen. Gedanken, Gefühle, Bedürfnisse - im Zusammenhang mit Ängsten, Unsicherheiten, Unzufriedenheiten.

Die gewaltfreie, wertschätzende Kommunikation ist eine achtsame Form des Sprachgebrauchs. Sie bildet ein Gerüst zur Orientierung und eröffnet Entwicklungs-möglichkeiten.

Die Treffen finden in einem geschützten Rahmen mit max. 6 Teilnehmern unter Wahrung der aktuell gültigen AHAL-Regelungen statt.

 

MEIN ANGEBOT:

Selbsthilfegruppe Empathie-Tankstelle 

Termine:

Mittwoch, 21. Juli 2021

                 19 - 20.30 Uhr

Thema: Wertschätzende Kommunikation üben           

Mittwoch, 18. August 2021

                19 - 20.30 Uhr

Thema: Wertschätzende Kommunikation 
           

Montag, 15. September 2021    

              19 - 20.30 Uhr

Thema: Wertschätzende Kommunikation üben

Anmeldung:

Für Ihre Teilnahme bitte ich um Anmeldung unter Tel. 06341 2664755 oder per E-Mail an info@mariakling.de

 

Die Teilnahme an der Selbsthilfegruppe ist kostenlos / auf Spendenbasis.